80 Tage – in 80 Minuten

Jan. 2016: Die Inszenierung „Reise um die Erde in 80 Tage“ mit den (… damals vor 13 Monaten im Dezember 2014) jüngsten Spielern der Schotte entpuppt sich aktuell als besucherstarke Produktion im Kinder- und Jugendtheater „Die Schotte“ Erfurt.
 

So einiges in diesem Stück ist „very britisch“: die erzählerische Haltung der 22 Figuren, das universelle Bühnenbild (wonderful: Coco Ruch); &  das eigens entworfene Revue-Prinzips als Spielart des Stücks. Bemerkenswert: das Instrumentarium für die musikalischen Etappen kommt aus der Feder der Spieler, live und selbst entwickelt.

Zur Handlung (ohne allzuviel zu verraten, denn Spoiler gibt es sogar in der Inszenierung) : Die Clubmitglieder des Reformclubs (in dem die Wette über die Reise in 80 Tagen „vor 80 Tagen“ vereinbart wurde) spielen ihre Version getreu den Zeitungsberichten der Times, des Standards und Morning Chronicles über die Reise des Phileas Fogg und seines Dieners Passepartout, während sie die wahrscheinliche Rückkehr am gleichen Abend noch erwarten bzw. erhoffen (bis auf wenige Ausnahmen, die eher auf Geld glotzen 🙂 ) – und das mit allem was sie zur Verfügung haben. auf ihrer Reise bleibt es auch nicht bei einem Fogg & einem Diener, da tummeln sich alle weiteren Spieler in allen möglichen Rollen, von Witwen über Generäle bis zu Indianern und nicht zuletzt den Inspektoren auf falscher Fährte. Aber Fogg wäre nicht Fogg, wenn ein nicht wie ein Chronometer der Firma Earnshaw… aber mehr dazu auf der Bühne – RIGHT.
THX to the amazing colleages: Steffi Lang & Jule Kolata! Powerwomen!

Europa in Weimar – Workshops

Workshops in der EJBW: mit umfangreichen und sehr engagierten Programmen für Jugendliche, welche sich für ein modernes Europa, für Gestaltung, Mitmenschlichkeit, Vielfalt und vor allem für demokratische Aufklärung einsetzt und dort große Nachfrage hat. C.W.Olafson gestaltet dort in erster Linie Power-up-/ Energizer- & Improvisationsworkshops mit Theatermitteln und aus der Erfahrung vielfältiger Aktionsformen, für In- und Outdoor.

Galerie

Lumciser zur Creuzburger Lichternacht

1509 Creuzburg Lumicser II Lichternacht 034

Die Creuzburger Lichternacht am 19.Sept. 2015 ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Jahresplanung vieler Menschen rund um die Stadt. Ein außergwöhnlicher Gottesdienst mit Performances, Gospelchor, Kerzenkreis, Agapemahl, besonderen Extras, kleinen Speisen, und einer angenehm übervollen Kirche. Hier stand das Zauberhafte Weiterlesen

Galerie

Lumicser zu den Praetorius-Tagen & zur 800 Jahr Feier in Creuzburg

Lumicser Gruppe Creuzburg

Zwei Konzerte, die neben den Lumicser-Installationen für sich stehen. Musik von Renaissance und Barockmeister Michael Praetorius mit dem Chor der Torgauer Kantorei in Zusammenarbeit mit dem Rosenmüller-Ensemble. Und als zweiten Höhepunkt des Fest-Abends der Praetorius-Tage in Creuzburg gab es ebenso ein Schmankerl, nämlich die Gypsy-Swing-Jazz Band Marco-Böttger-Swingtett in Neuer Formation mit Akordeonist H. Oehler.

In diesem Jahr sind wir als Lumicser durch die Kooperation mit dem Overhead-Künstler Andreas Lichtblau (was ein Name, yeah!) eine neue Richtung gegangen – mit folgenden Fragestellungen: Wie arbeiten Glühlicht und Overhead im künstlerischen Dialog mit all seinen Gestaltungoptionen zusammen? – beide haben ja Weiterlesen

Vorbereitungen der LUMICSER-Installation in Creuzburg für den 5.9. und 19.9.

Am 5. September und am 19. September sind die Lumicser wieder im Einsatz. Die Lichtinstallationen begleiten das 800-jährige Jubiläum (5.9.) der Nikolaikirche in Creuzburg (nähe Eisenach). Zum Jubiläum, welches gleichzeitig auch die Praetorius-Tage umschließt, arbeiten wir in einer spannenden Kooperation mit niedersächsischen Overhead-Künstler A. Lichtblau. Weiterlesen

„Der Nackte Wahnsinn“ seit 2009 – jetzt Ende August wieder im Spielplan

„Der Nackte Wahnsinn“ wird oft als „Mutter aller Boulevard-Komödien bezeichnet“.

Jetzt wieder im Programm der „Schotte“ –> ext. Link Schotte.

Filmausschnitte…

Chaos pur: Die Truppe eines Tourneetheaters steht mit der Farce „Nackte Tatsachen“ unmittelbar vor der Premiere und nichts klappt. Kein Wunder, dass allmählich nicht nur die Nerven von Regisseur Weiterlesen

„Das besiegelte Labyrinth“ Theater im find-your-fate-stil- über den Erfinder des Fahrrads

Das gab es noch nie – „Find Your Fate“ – ‚Finde Dein Schicksal‘ bzw. im Stil der ‚1000 Gefahren‘-Bücher als Theaterformat – von Kindern & Jugendlichen gespielt! Zwei Monate Schreiben, vier Monate Proben mit 8 Nachwuchsspielern des Stellwerk Theaters Weimar.
So geht’s:
Steigt ein in die Köpfe unserer Abenteuerhelden, denn diese besondere Geschichte setzt auf Euch als cleverste Zuschauer. Eure Stimme ist wegweisend für das Überleben in diesem Labyrinth, mit allem Konsequenzen vom Scheitern bis zum Feiern – 

Weiterlesen

Video

Die ‚INSEL‘

Film-Dreh „Unser Weg war, ist und bleibt richtig!“

Der Gebäudekomplex INSEL im nördlichen Teil von Erfurt zieht als ehemalige Fabrik mit seiner interessanten Architektur und Vorgeschichte zunehmend Künstler für besondere Projekte und außergewöhnliche Veranstaltungen an. Ganz besonders möchten wir die Offenheit und das künstlerische Verständnis seitens Verwalter und Besitzer hervorheben, welche maßgebliche motivatorische Einflüsse für die Initialkraft künstlerischer Arbeiten an diesem Ort haben. Im November 2014 kamen nun fünf Künstler im Rahmen der Abschlusses zum Kulturellen Jahresthemas in Erfurt „Wie viele Worte braucht der Mensch?“ 2014 zusammen, um dieses Objekt nun via Film (Regie: Tobias Schütze, Weimar) einmal vorzustellen, verpackt in musikvideo-stylistische Moods mit Lydia Schanze als Tänzerin und Künstler C.W.Olafson (Erfurt) in Schauspieler- und Initiatorenrolle. Die Kulisse spricht dabei als Ort für sich. Weiterlesen