Martini 2015 & 2016 auf dem Dom zu Erfurt

2016:

Martin von Tour hat Geburtstag. 1700 Jahre ist er. Zu diesem Anlass bekam das Martini-Spiel eine andere, feierlichere Note. Das Anspiel im Rahmen des ökumenischen Gottesdienstes wurde vergrößert, dafür gab es keine Predigt. Das Reiterbild „Martin von Tours“ wurde in Episoden als Fragmente erzählt und als Geburtstagsereignis final zum großen 7×10 Meter Erlebnis zusammengesetzt. Ein Augenschmaus mit Beifall ! Danke an den Ruck: Miriam Braunstein (Gestaltung, Ausstattung), Creative Team: Evangelische Kirche Erfurt, Domgemeinde Erfurt, Medienservice Donat, Akteure: Fabian Hagedorn, Tim Röder, Annemarie Brühl, Gemeindemitglieder der Ev und kath. Gemeinden Erfurt, Theater die Schotte.

2015:
Martin Luther und Martin von Tours auf den Stufen des Erfurter Dombergs, vor dem sich 5000 Menschen versammeln, um mit ihnen gemeinsam eine der beeindruckendsten ökumenischen Andachten zu begehen und zu erleben. 2015 bestand für das Gestaltungsteam, bestehend aus dem Kirchenkreis der Ev. Kirche, der katholischen Dompfarrgemeinde, der Technikbetreuung DONAT, der visuellen Gestalterin Miriam Braunstein und C.W.Olafson als dramaturgischen Gestalter die Aufgabe, „die Sprache des Herzens“ als thematischen Mittelpunkt zu formen. Im Vorfeld wurden zahlreiche Proben mit den großen und kleinen Darstellern (Kinder und Erwachene) sowie einige intensive Lichttests für die Beleuchtung durchgeführt. Die Projektionsebenen wurden neu gestaltet und bekamen Variationen von Handformungen. Wunderbare Herausforderungen der Inszenierung von Glaube und Inspiration.

 

Performance der „Latzhosen“ auf dem Internationalen Spielmarkt 2016

Performance-Gruppe „Latzhosen-Spaß e.V.“
Zum Auszug aus der Satzung:
Mitglieder erscheinen plötzlich, ungefragt und liebenswert. Der Verein „sitzt“ nicht, er agiert überall und auf dem Spielmarkt. Die Vereinskleidung hat sich im Titel manifestiert. Ziele sollen sein: Schulung des „Peripheren Blicks“ und leichte Heiterkeit. Bei Auflösung des Vereins gehen die LHs in den Besitz des Gartencenters Möbisburg über.
Besondere Herausforderungen für den Spielmarkt 2016

Weiterlesen

Galerie

Lumciser zur Creuzburger Lichternacht

1509 Creuzburg Lumicser II Lichternacht 034

Die Creuzburger Lichternacht am 19.Sept. 2015 ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Jahresplanung vieler Menschen rund um die Stadt. Ein außergwöhnlicher Gottesdienst mit Performances, Gospelchor, Kerzenkreis, Agapemahl, besonderen Extras, kleinen Speisen, und einer angenehm übervollen Kirche. Hier stand das Zauberhafte Weiterlesen

Galerie

Lumicser zu den Praetorius-Tagen & zur 800 Jahr Feier in Creuzburg

Lumicser Gruppe Creuzburg

Zwei Konzerte, die neben den Lumicser-Installationen für sich stehen. Musik von Renaissance und Barockmeister Michael Praetorius mit dem Chor der Torgauer Kantorei in Zusammenarbeit mit dem Rosenmüller-Ensemble. Und als zweiten Höhepunkt des Fest-Abends der Praetorius-Tage in Creuzburg gab es ebenso ein Schmankerl, nämlich die Gypsy-Swing-Jazz Band Marco-Böttger-Swingtett in Neuer Formation mit Akordeonist H. Oehler.

In diesem Jahr sind wir als Lumicser durch die Kooperation mit dem Overhead-Künstler Andreas Lichtblau (was ein Name, yeah!) eine neue Richtung gegangen – mit folgenden Fragestellungen: Wie arbeiten Glühlicht und Overhead im künstlerischen Dialog mit all seinen Gestaltungoptionen zusammen? – beide haben ja Weiterlesen

Vorbereitungen der LUMICSER-Installation in Creuzburg für den 5.9. und 19.9.

Am 5. September und am 19. September sind die Lumicser wieder im Einsatz. Die Lichtinstallationen begleiten das 800-jährige Jubiläum (5.9.) der Nikolaikirche in Creuzburg (nähe Eisenach). Zum Jubiläum, welches gleichzeitig auch die Praetorius-Tage umschließt, arbeiten wir in einer spannenden Kooperation mit niedersächsischen Overhead-Künstler A. Lichtblau. Weiterlesen

Was für ein Festival!

TEXTilant ging es zu, mit allem Drum und Dran. Wilder Aufbau, Schnelle Proben und jede Menge Lampenfieber. Es hat sich gelohnt, mit vielen Ideen, Publikumsaktionen und theatralen Bildern wurde „Trauma auf Traumdorn“ spätestens bei Bowie’s „Let’s dance“ zum Hüftschwinger. Danke an alle Helfer und vor allem – die mutigen Akteure, die sich an diesem Bestseller rantrauten.