Galerie

Lumicser zu den Praetorius-Tagen & zur 800 Jahr Feier in Creuzburg

Lumicser Gruppe Creuzburg

Zwei Konzerte, die neben den Lumicser-Installationen für sich stehen. Musik von Renaissance und Barockmeister Michael Praetorius mit dem Chor der Torgauer Kantorei in Zusammenarbeit mit dem Rosenmüller-Ensemble. Und als zweiten Höhepunkt des Fest-Abends der Praetorius-Tage in Creuzburg gab es ebenso ein Schmankerl, nämlich die Gypsy-Swing-Jazz Band Marco-Böttger-Swingtett in Neuer Formation mit Akordeonist H. Oehler.

In diesem Jahr sind wir als Lumicser durch die Kooperation mit dem Overhead-Künstler Andreas Lichtblau (was ein Name, yeah!) eine neue Richtung gegangen – mit folgenden Fragestellungen: Wie arbeiten Glühlicht und Overhead im künstlerischen Dialog mit all seinen Gestaltungoptionen zusammen? – beide haben ja unterschiedliche Qualitäten, aber wie können wir gemeinsam eine geeignete Show für die Festveranstaltungen und auch mit beiden unterschiedlichen Musikrichtungen ausarbeiten und präsentieren. Das hieß am Ende Renaissance-Musik, Swing-Jazz, Overhead- und Lichtilluminationen für eine große Festlichkeit zusammenbringen. So haben wir uns entschieden, im ersten Teil der Barockmusik und der Eröffnung der Veranstaltung uns eher auf einen soliden Festcharakter durch eine intensive Ausleuchtung der Kirche zu konzentrieren – Kapitele, Wände, Apsis! Im Gegensatz dazu im zweiten „swinging Gypsy“-Teil: Da entstanden Lichtfiguren. Linien und Strukturen, Bilder und Farben wanderten in einer Mischung aus Overhead-Projektionen und farbigen Lichtschweifen durch den Raum, angelehnt an die Themen der Live-Musik. – Ein Abend voller vielfältiger auditiver & optischer Eindrücke.
Nun geht es für uns weiter zum zweiten Event in Creuzburg – der Großen „Lichternacht“, in welcher Lichtgestalten eine andere, nämlich erzählerische Rolle übernehmen wird.